Willkommen in meiner Welt


Freitag, 14. August 2015

Couch Nr° 2

Nun zeige ich Euch wie beim letzten Mal versprochen,
wo die zweite Couch aus dem Wohnzimmer ihren Platz fand
- Im Moritz-Zimmer -
 
 
 
 Logisch, denn wenn schon der kleine Bruder eine Couch ins Zimmer bekommt dann sollte der Große erst Recht eine haben.
 
 
Er wollte die weiße 2er-Ektorp - da kann man so schön drauf relaxen.
 
Und Freunde, die zu Besuch sind, müssen ab jetzt
nicht mehr auf seinem Bett, oder auf dem Stuhl am Schreibtisch sitzen.
 
 
Doch zuvor musste auch hier einiges verschoben werden, bis alles passte.
 
Der Kleiderschrank machte der Couch Platz und
 kam an die Wand gegenüber des Fensters....
 
 
...wo zuvor der Schreibtisch stand.
 Dieser rückte um die Ecke in die kleine Lücke hinter dem Bett,
wo zuvor die graue Schubladen-Kommode stand.
 
 
 Der Platz hier war aber nicht breit genug für seinen alten Schreibtisch und so haben wir ihn gegen den kleineren Schreibtisch von Nils getauscht.
Dahinter steht eine Schranktür mit Hakenleiste und Uhr.
 
 
Ja und die Kommode kam neben die Couch.
 
 
Also wir sind mit der Lösung total zufrieden und mussten uns
 somit von keinem unserer Sofas trennen,
 was uns lange von einem Neukauf (klick) abhielt.
 
 
Wer mag, klickt hier und kann so nochmals die Möbelanordnung zuvor sehen.
Ich wünsche Euch allen eine schönes entspanntes Wochenende und
liebste Grüße vom
 
 
 
 


Samstag, 1. August 2015

Das Möbelkarussell...

...hat sich wieder gedreht.
Wie vor kurzen berichtet, haben wir uns ja fürs Wohnzimmer
 eine neue Couch gekauft. 
Doch die beiden alten Lieblingsteile wollten wir nicht hergeben,
waren sie doch einfach nur nicht raumoptimal.
Und somit fanden sie sofort neue Plätze im Waldstrumpfhaus.
Einer davon ist hier - Im Kinderzimmer von Nils.
 
 
 Das komplette Zimmer haben wir stundenlang hin und her geschoben
 und ein paar Möbel mussten sogar ausgetauscht werden, bis endlich alles zufriedenstellend war. 
 
Das Bett wurde gedreht und rutschte ans Fenster.
 

Der Spielzeugschrank wanderte in diese Ecke
 
 
und der Kleiderschrank wurde ebenfalls gedreht,
blieb aber in seiner Ecke stehen.
Genau dazwischen passte die Couch,
die man übrigens auch zum Bett ausziehen kann.
 
 
Darüber habe ich das Regal aufgehängt, was zuvor über dem Bett hing.
 
 
Ans Fußende des Bettes passte noch ein kleines Regal,
das wir aus Moritz Zimmer genommen haben.
 
 
In der Ecke rechts neben dem Fenster, stand zuvor der Spielzeugschrank.
 
 
 
Nun steht hier der Schreibtisch.
 
 
Auch dieser ist von Moritz herüber gewandert,
da dort der kleine Tisch von Nils besser passte.
 
 
Das ist ja der Vorteil dieses Einrichtungsstils. Man kann die Möbel beliebig in allen Räume austauschen, ohne auf Farbe oder Ausführung zu achten.
 
Dieses kleine Regal hängt wieder über Nilsis Bett, mit einer kleinen Ablageleiste, für "dringend" benötigte Dinge.
 
 
Hier nochmals ein Bild, wie das Zimmer vorher aussah.
 
 
Für den Schrank in der Mitte und den Nachtisch daneben
war kein Platz mehr.
Sie sind in ein anderes Zimmer weiter gewandert.
Aber das seht ihr ein anderes Mal.
Genauso wie den Ort, wo Couch Nr. 2 untergekommen ist.
 
Bis dahin seid ganz lieb gegrüßt vom